29. Mai - 7. Juni 2009
Gesa Lange – Das Haus der Nachbarin regte den Großvater auf



Eröffnung: Donnerstag 28. Mai 2009 um 19:00 Uhr
Geöffnet: Di - Fr 16 - 20 Uhr, Sa 14 - 18 Uhr, So 16 - 18 Uhr



In großformatigen Zeichnungen und grafischen Serien behandelt Gesa Lange ihren Komplex von Erbe und Erinnerung. Die Motive wie Taubenschlag, Vogelkasten, Voliere, Käfig, Stall und Luftschutzkeller zeigen verlassene Verschläge aus Holz, Glas und Maschendraht, die in realistischer Darstellung wie sonderbare Schutz- und Zuchträume erscheinen, Relikte aus vergangener Zeit. Das darin liegende Fragemoment von Abgrenzung nach innen und außen wird in lebensgroßen Weideflechtobjekten in Form von Kokons, die von der Decke hängen, körperlich spürbar.

Für die Ausstellung im Westwerk entwickelt Gesa Lange zudem mehrere begehbare Installationen, wobei großformatige Zeichnungen in den Raum geklappt werden. Szenarien aus Großvaters verschwindendem Garten (Laube, Unterstand, Geräteschuppen, Geflügelstall, Glashaus) werden dadurch in eigenartige Erinnerungsräume verwandelt.


mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Kultur, Sport und Medien, Hamburg


Westwerk e. V.
Admiralitätstr. 74
20459 Hamburg
www.westwerk.org

Für die Angaben zeichnet der Veranstalter verantwortlich.

... Fenster schliessen ...