Kunsthaus Hamburg

Veranstaltungen   Impressum
11. Mai - 25. Juli 2010 The BeetoBee Net. VERSUS WHITEOUT. Extra 3: Wooden Veil

Eröffnung: Montag 10. Mai 2010 um 19:00 Uhr
Geöffnet: Di - So 11-18 Uhr



The BeetoBee Net hat sich als offene Künstlergruppe seit 2003, als sich „Bee“ Birgit Wudtke aus Hamburg und „Bee“ Beatrix Pang aus Hongkong in Norwegen begegneten und zu gemeinsamen Pro-jekten im Ausstellungsbetrieb und im Netz KollegInnen einluden, kontinuierlich entwickelt durch Erwei-terung des Handlungsrahmens bei wechselnden Kooperationen und unterschiedlichen personellen Konstellationen.Das Bedürfnis der Gruppe, feststehende Begriffe und gegebene Parameter aufzulösen, ist allerdings weniger eine konzeptionelle Überlegung als eine intuitive Verweigerung. Ein Ausdruck des Un-wohlseins gegenüber standardisierter Ausstellungspraxis im weißen Raum und der Umwandlung der Alltagswahrnehmung in eine Wahrnehmung rein formaler Werte. In Weiterführung des Ausstellungs-konzepts aus dem Sommer 2009 im Künstlerhaus Sootbörn wird die Schau von BeetoBee in der Bar-lach Halle des Kunsthauses der Idee einer „Black Box“ näher sein, als der eines „White Cube“.

Auf Einladung der derzeitigen Hamburger Gruppe von The BeetoBee Net werden am Eröffnungs-abend Wooden Veil erscheinen - mit der japanischen Frontfrau Hanayo. Wooden Veil ist eine in Berlin ansässige Künstlergruppe; aus verschiedenen Ländern kommend (Japan, USA, Deutschland), verbin-den sie auf ihre Weise Elemente aus in Vergessenheit geratenen Traditionen und Ritualen und kreie-ren somit einen eigenen Mikrokosmos, welcher durch typische Symbolik, Kostüme etc. komplettiert wird. Charakteristisch für ihre Performances, Installationen und Videos sind selbst entworfene Roben und Masken sowie das Einbinden von Schreinen und obskuren Relikten, welche den oft musikalischen Darbietungen ihre eigene kryptische Bedeutung verleihen.

„The BeetoBee Net. Versus Whiteout. Extra 3“ ist die dritte Kooperation der HypoVereinsbank/ Uni-Credit Group mit dem Kunsthaus Hamburg - nach „Stefan Panhans. Who’s afraid of vierzig Zimmer-mädchen. Extra 1: Alicja Kwade“ (2008) und „Rufina Wu/Stefan Canham. Portraits from Above - Hong Kong’s Informal Rooftop Communities. Extra 2: Brett Bloom“ (2009). Die Ausstellungsreihe wird von der HypoVereinsbank großzügig unterstützt.

Zur Eröffnung sprechen: Sven Nykamp, HypoVereinsbank, Claus Mewes und Goesta Diercks, Kunst-haus Hamburg. Es erscheint ein Katalog mit einem Text von Waltraud Brodersen. € 12.

Die Ausstellung wurde gefördert durch die HypoVereinsbank UniCredit Group und die Firma Sharp.

... zurück zur Übersicht ...