Kunsthaus Hamburg

Veranstaltungen   Impressum
3. April - 20. Mai 2012 JCE#10 "Jeune Création Européenne"

Eröffnung: Montag 2. April 2012 um 19:00 Uhr
Geöffnet: Di bis So 11.00 bis 18.00 Uhr



Abb.: Suse Bauer, Jedes Ding ist ein unerwartetes Weltzeichen, 150 x 110 cm, Öl/Papier

Im Jahre 2000 initiierte Jean-Loup Metton, Bürgermeister der Stadt Montrouge (bei Paris), die international orientierte Biennale "Jeune Création Européenne", die sich im Laufe der letzten Dekade als bemerkenswertes Modell der Kommunikation und des Austausches zwischen den jungen KünstlerInnen europäischer Städte etablierte. Seit ihrer Gründung reist JCE durch viele Länder und Städte Ost- und Westeuropas; zu ihrer 10. Ausgabe wurde Hamburg als einzige Stadt der Bundesrepublik eingeladen, an der mobilen Biennale teilzunehmen. Die Hansestadt erweitert nun die Reihe der Präsentationsorte Montrouge/Frankreich, Klaipeda/Litauen, Bratislava/Slowakei, Pecs/Ungarn, Salzburg/Österreich, Genua/Italien, L´Hospitalet/Spanien und Amarante/Portugal. Gefördert durch die Hamburgische Kulturstiftung und die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg zeigt das Kunsthaus im Rahmen der "JCE Contemporary Art Young European Talent´s Travelling Biennal" Bilder, Zeichnungen, Videos und Objektkunst von je acht jungen, zeitgenössischen KünstlerInnen aus neun Ländern. Aus Hamburg nehmen Suse Bauer, Philip Gaisser, Hyeyeon Park, Hannah Rath, Benjamin Renter, Silke Silkeborg, The BeetoBee Net und Nina Wiesnagrotzki teil. Drei von ihnen sind darüber hinaus eingeladen, das "Artists in Residence Programm" von JCE zu nutzen (Bratislava, Amarante, Klaipeda)

... zurück zur Übersicht ...