Kunsthaus Hamburg

Veranstaltungen   Impressum
10. Oktober - 9. November 2008 abteilung : k. Asymmetrische Mode

Eröffnung: Donnerstag 9. Oktober 2008 um 19:00 Uhr
Geöffnet: Di - So 11 - 18 Uhr

Was ist (macht) abteilung : k ?

Das k steht für Krämer, Kafka, Krebs, wenn man will für Krise, Kampf, Kultur, für kaputt, kurios und krank, auf jeden Fall aber für Kleidung. Eine Abteilung ist Teil einer Anstalt, ist die kleinste bürokratische Einheit, die sich mit einem Spezialgebiet beschäftigt, im vorliegenden Fall mit ca. 10 % der weiblichen Bevölkerung. Sie verfügt allerdings über keinen Abteilungsleiter.

abteilung : k ist ein Mode-Label und wurde im Frühjahr 2007 von Christoph Krämer und Laura Krämer (Vater und Tochter) gegründet.

abteilung : k betätigt sich in einer Marktlücke und macht Mode für Amazonen, für Frauen, die mit Brustkrebs und den Folgen zu tun haben. In ihrer wöchentlichen Kolumne für den >Guardian< setzte sich die britische Journalistin Dina Rabinovitch mit dieser, gleichzeitig ihrer Krankheit, auseinander: >Man nennt sie einen Mode-Krebs. Doch niemand fühlt sich von der grundlegenden Frage herausgefordert, was trägt man danach?< Das genau tut abteilung : k.

abteilung : k folgt mit ihrem Design einem Prinzip der Moderne, dem der Asymmetrie. Statt entschuldigend zu verhüllen, verstecken, ergänzen oder ersetzen, vertrauen Krämer und Krämer auf Eigenheit und Berechtigung jeder realen Form.

abteilung : k zeigt ihre Mode zum ersten Mal ab dem 10. Oktober 2008 im Kunsthaus Hamburg. Gleichzeitig wird >ascent<, der asymmetrische Duft von abteilung : k vorgestellt.

Es erscheint ein Katalog.

... zurück zur Übersicht ...