Kunsthaus Hamburg

Veranstaltungen   Impressum
27. Februar - 10. Mai 2009 Friedrich Einhoff. Retrospektive

Eröffnung: Donnerstag 26. Februar 2009 um 19:00 Uhr
Geöffnet: Di - So 11 - 18 Uhr



Aus Anlass der Verleihung der Plakette der Freien Akademie der Künste in Hamburg an den Künstler Friedrich Einhoff am 24. November 2008 widmet das Kunsthaus in Kooperation mit der Hamburger Levy Galerie dem Künstler eine Retrospektive in der Barlach Halle.

Friedrich Einhoff, 1936 in Magdeburg geboren, studierte von 1957 bis 1962 bei Alfred Mahlau und Willem Grimm an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Von 1978 bis 1991 unterrichtet Einhoff als Professor für Malerei und Zeichnung im Fachbereich Gestaltung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften, Hamburg. Im Jahr 1985 wird der Künstler als Mitglied in die Freie Akademie der Künste in Hamburg berufen.

Anfangs noch bewegt und dynamisch, als Solitär und in Gruppen, dann eher statuarisch und mit reduzierten Gliedmaßen, gehört die menschliche Figur zum Formenrepertoire Einhoffs. Sein künstlerischer Schaffensprozess ist gekennzeichnet durch die Suche nach einer gültigen zeichnerischgen Ausdrucksweise für das ambivalente und zerbrechliche Wesen der menschlichen Existenz. Die Figur wird nicht einfach in photorealistischer Manier abbildhaft dargestellt, sondern er erfindet die Figur und setzt sie in eine eigene Welt, eine Bildwelt. In diesem semiotischen Modell wird die Subjektivität der Zeichen mit ihren existentiellen Bezügen erfahrbar.

Der Schwerpunkt der Ausstellung im Kunsthaus liegt auf der Präsentation aktueller Werke, ergänzt durch einige ältere Arbeiten.

Zur Ausstellung und zur Verleihung des Hans-Platschek-Preises am 5. März 2009 an Friedrich Einhoff in Karlsruhe erscheint eine Monografie mit Texten von Werner Hofmann, Belinda Grace Gardner, Claus Mewes und Friedrich Einhoff im Kerber-Verlag/Levy Galerie Hamburg. Preis: € 38,--, während der Ausstellung ist die Publikaltion für € 25,-- erhältlich.

Zur Pressevorbesichtigung am 26. Februar 2009, 11 Uhr, wird der Künstler anwesend sein. Für weitere Informationen und Abbildungsmaterial wenden Sie sich bitte an: Levy Galerie, Osterfeldstr. 6, 22529 Hamburg, Tel. 040-459188, info@levy-galerie.de oder an das Kunsthaus Hamburg, info@kunsthaushamburg.de.

... zurück zur Übersicht ...